Im Rahmen der Jugendberatung bietet der Caritasverband Peine Schüler/innen ab dem 12. Lebensjahr, Familien, Schulen und allen anderen Beteiligten Beratung und Unterstützung rund um das Thema Schulverweigerung an.

Schulverweigerung kann sich sowohl aktiv, als auch passiv zeigen. Manche Schüler/innen besuchen den Unterricht zwar regelmäßig, folgen aber nicht den Unterrichtsinhalten. Andere bleiben unregelmäßig zuhause. Die Motive für Schulverweigerung sind sehr individuell und unterschiedlich.

Das Angebot richtet sich vorrangig an Schüler/innen, die zwar Probleme mit dem regelmäßigen Schulbesuch haben, bei denen jedoch noch keine Bußgeldverfahren wegen Ordnungswidrigkeiten aufgrund von Schulpflichtverletzung eingeleitet wurden.

In ersten Gesprächen werden die Motive für die Schulverweigerung erarbeitet, um danach gemeinsam mit allen Beteiligten gelungene Lösungswege zu entwickeln. Dabei steht der Schüler / die Schülerin mit seinen/ ihren Belangen im Vordergrund.

Möglich sind folgende Hilfsangebote:

  • telefonische Beratung
  • Hausbesuche
  • Gespräche in der Schule
  • Informationen über weitere Hilfsangebote
  • Übergänge in andere Maßnahmen werden begleitet

Julia           Kappermann-Schnitzer

E-Mail:                       Kappermann-Schnitzer@caritaspeine.de
Telefon: 05171 / 804 76 05
Fax: 05171 / 809 32 55