Im Verlauf von vielen Jahren hat sich das Südstadtbüro im Rahmen der Sozialen Arbeit im Quartier etabliert. Hintergrund dieser Quartiersarbeit durch den Caritasverband Peine im Südstadtbüro ist die Idee einen Anlaufpunkt für die ansässige Bevölkerung einzurichten. So wird das Quartiersmanagement in dem entsprechenden Sanierungsgebiet sowie die Allgemeinen Lebens- und Sozialberatung wahrgenommen. Neben der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit werden dort außerdem die Mieter-Angelegenheiten der Peiner Heimstätte bearbeitet.

Zwei hauptamtliche Mitarbeiterinnen kümmern sich um die Belange der Südstädter, die durch Honorarkräfte und ehrenamtlich Tätige kompetent unterstützt werden

Ziele dieser Sozialen Arbeit auf einen Blick:

  • Allgemeine Sozialberatung
  • Mieterangelegenheiten der Peiner Heimstätte
  • Aktivierung des Stadtteillebens im Quartier
  • Schaffung stabiler Sozialstrukturen
  • Initiierung, Aufbau und Begleitung bei der Entwicklung von (Bürger-) Projekten / Quartierfonds
  • Aktivierung der Bewohnerschaft zur Beteiligung am Entwicklungsprozess des Gebietes
  • Vernetzung der lokalen Akteure / Aufbau von Kooperationen / Runder Tisch Südstadt
  • Aufwertung und Verbesserung der Lebensbedingungen im Quartier
  • Gruppen- und Gemeinwesenarbeit / Projektentwicklung und Durchführung