Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit

Unterstützt durch das Land Niedersachsen, der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Peiner Heimstätte, sowie den Landkreis und der Stadt Peine konnte im Quartier bereits 2001 Soziale Arbeit etabliert werden, indem der Caritasverband Peine die Türen des Südstadtbüros öffnete. Hintergrund war und ist es, einen Anlaufpunkt für die ansässige Bevölkerung einzurichten. Zwei Hauptamtliche kümmern sich um die Belange der Südstädter, die durch Honorarkräfte und ehrenamtlich Tätige kompetent unterstützt werden: Seit 2007 fest dabei ist die Diplom Sozialpädagogin Frau Tanja Löhr, die seitdem das Quartiersmanagement der Stadt Peine für das entsprechende Sanierungsgebiet wahrnimmt und zudem auch in der Allgemeinen Lebens- und Sozialberatung tätig ist. Frau Gabriele Morkramer, Fachkrankenschwester für Psychiatrie und ausgebildete Mediatorin, ist neben der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit mit den Angelegenheiten der Peiner Heimstätte Mieterschaft betraut. Die grundsätzlichen Ziele dieser Sozialen Arbeit auf einen Blick:

  • Aktivierung des Stadtteillebens im Quartier
  • Schaffung stabiler Sozialstrukturen
  • Aktivierung der Bewohnerschaft zur Beteiligung am Entwicklungsprozess des Gebietes
  • Initiierung, Aufbau und Begleitung bei der Entwicklung von (Bürger-) Projekten / Quartierfonds
  • Vernetzung der lokalen Akteure / Aufbau von Kooperationen / Runder Tisch Südstadt
  • Aufwertung und Verbesserung der Lebensbedingungen im Quartier
  • Lebens- und Sozialberatung
  • Gruppen- und Gemeinwesenarbeit/Projektentwicklung & Durchführung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Mieterangelegenheiten der Peiner Heimstätte
  • Mediation

Kontakt:

Tanja Löhr

E-Mail: suedstadt@caritaspeine.de
Telefon: 05171 / 54 59 311
Fax: 05171 / 54 59 310


Gabriele Morkramer

E-Mail: suedstadt@caritaspeine.de
Telefon: 05171 / 290 334
Fax: 05171 / 54 59 310