Caritasverband Peine
Benachteiligte junge Menschen organisieren Lieferservice für die Peiner Tafel

Bereits seit einem Jahr beliefert das Werkstattcafé „Rückenwind“ in der Peiner Südstadt immobile bedürftige Senior/innen mit Lebensmitteln der Peiner Tafel.

Viele ältere Menschen sind nicht oder nicht mehr in der Lage, sich ihre Lebensmittel bei der Peiner Tafel selbstständig abzuholen. Nicht zuletzt trug die Covid19-Pandemie dazu bei, dass die Kunden sich nicht mehr zutrauten, die Peiner Tafel zu besuchen.

Inzwischen ist der Bedarf an diesem Lieferservice kaum zu decken und er wächst stetig. Er ist innovativ und birgt ein immenses Potenzial in sich. So können die Teilnehmer/innen, die die Maßnahme im Werkstattcafé besuchen, diese überaus sinnstiftende Arbeit ausüben. Denn die jungen Menschen haben ein großes Erfolgserlebnis, leisten sie damit doch einen wichtigen Beitrag zum Leben in Würde von älteren Menschen – eben durch die sinnvolle Betätigung, aber auch durch die Begegnungen mit den dankbaren Abnehmern.

Damit die jungen Menschen ihre Arbeiten selbstständig ausführen können, erfolgt die Auslieferung der Lebensmittel klimaneutral mit einem großen Handwagen und einem neu angeschafften Fahrradanhänger für Lasten.